Maria Heidegger

Maria Heidegger, geboren 1969 in Prutz, studierte Geschichte und Politikwissenschaft in Innsbruck.


1993 Diplom und 1998 Promotion im Fach Wirtschafts- und Sozialgeschichte.

Seit 1996 ist sie in der Hochschullehre tätig.

Von 1998 bis 2000 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Innsbruck im Fach Österreichische Geschichte, 2005 bis 2013 Universitätsassistentin im Fach Wirtschafts- und Sozialgeschichte. In dieser Zeit war sie in der Projektleitung eines Interreg-Projekts zur Psychiatriegeschichte Tirols und in der Konzeption und Durchführung einer Wanderausstellung engagiert.

Von 2013 bis 2015 war sie Leiterin der Forschungsplattform Geschlechterforschung.

Von 2013 bis 2017 arbeitete sie an der Universität Innsbruck an ihrem Habilitationsprojekt.

Ihre Leidenschaft für die Geschichte bringt sie seit 2016 auch bei Heidegger, Hilber und Siegl. Die HISTORIKERinnen ein.

Verheiratet, drei Söhne
Lieblingsmusik: Die Oper und die Songs von Paul Heidegger